Christina Josteit

Am vergangenen Freitag, dem 29. Januar trafen sich knapp 100 Mitglieder und Gäste der Ahrensböker Gill vun 1490 e.V. zur Jahreshauptversammlung in der Schützenhalle am Langendamm.

Jens-Dieter Strehse begrüßte ein letztes Mal in seinem Amt als erster Vorsitzender die Ehrengäste. Bürgervorsteher Hans-Joachim Dockweiler überbrachte Grußworte der Gemeinde  und dankte Jens-Dieter Strehse für sein außerordentliches Engagement: „Stressi, ich möchte Dir für Deine geleistete Arbeit in der Gemeinde danken. Die Gill hat sich bewegt und ist auf einem guten Weg“.

Nach dem traditionellen Imbiss folgten die Ehrungen. Uwe Stüben konnte in diesem Jahr insgesamt 30 Mitglieder ehren. Für 10 Jahre im NDSB wurden Claudia Schulz, Jeanette Schulz, Karin Buck, Fabrice Manka, Jannic Strehse und Tom Weger geehrt. Sie erhielten dafür die bronzene Ehrennadel. Die silberne Ehrennadel für 20 Jahre im NDSB überreichte Uwe Stüben an Karsten Buck, Michael Gräber, Bernd Möller, Jörg-Peter Schwartz und Peter Stegemann. Werner Lorenz erhielt die goldene Ehrennadel für 30 Jahre im NDSB. Die silberne Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes wurde Klaus-Dieter May und Gunnar Schumacher für 25 Jahre Mitgliedschaft überreicht. Beate Körner wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft im DSB geehrt. Günter Böhme, der seit 50 Jahren Mitglied im DSB ist, erhielt die goldene Ehrennadel. Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Ahrensböker Gill wurden Manfred Konopatzki, Jens-Dieter Strehse, Hans-Joachim Dockweiler und Torsten Scharfenberg mit der silbernen Vereinsnadel geehrt. Die goldene Vereinsnadel für 40 Jahre in der Gill erhielten Jasper Gülck, Ernst-Jürgen Neuhoff, Jürgen Riecken, Andreas Siebuhr und Ullrich Schütt. Uwe Stüben ehrte Theo Kleingarn, Uwe Meggers, Walter Schmidt und Peter Stammer für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Gill. Jürgen Pörksen, der 26 Jahre lang als erster Vorsitzender die Ahrensböker Gill geleitet und geprägt hatte, wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt. Die Versammlung bekundete ihren Dank und Respekt mit stehenden Ovationen.

Auf die Ehrungen folgten die Jahresberichte der Hauptleute und Spartenleiter. Scheibenhauptmann Jürgen Engel zeigte sich mit den schießsportlichen Leistungen äußerst zufrieden. Christel Gülck konnte sieben Mal die Landesmeisterschaften für sich entscheiden und gewann drei Bronzemedaillen bei den Deutschen Meisterschaften. Die Mannschaften in den Disziplinen LG und KK erreichten in den Rundenwettkämpfen den Aufstieg in höhere Klassen oder hielten ihre Klasse. Auch das Kreiskönigsschießen in Sarau war erfolgreich für die Gill. Karl-Heinz Kistel wurde 1. Ritter und Ellen Engel wurde 1. Hofdame. Jürgen Wilcken zeigte sich ebenfalls mit den Leistungen in der Kleinkaliber-Sparte zufrieden. In den Kreismeisterschaften konnten sieben erste Plätze in unterschiedlichen Disziplinen durch Ellen Engel, Christian Potrafky, Reinhard Josteit, Kirstin Weiß, Sandra Boeck-Wilcken und Jürgen Wilcken erreicht werden. Daniel Strehse, Kurzwaffen-Spartenleiter der Gill, berichtete über erfolgreiche Rundenwettkämpfe mit der Sportpistole. Seit kurzem existiere wieder eine Mannschaft in dieser Disziplin. Die Bogensparte erzielte gute Erfolge bei den Kreismeisterschaften in Heiligenhafen und den Landesmeisterschaften in Seedorf. Bei den Landesmeisterschaften erreichte Tom Weger in der Jugendklasse einen 5. Platz, Hakon Könker erkämpfte sich einen 6. Platz in der Schülerklasse B und Dieter Naujoks erreichte mit 514 Ringen einen 7. Platz in der Seniorenklasse. Auch die Jugendsparte unter der Leitung von Sascha Niendorf und Jeanette Schulz konnte gute schießsportliche Leistungen vorweisen. Pascal Schwarten errang bei den Kreismeisterschaften einen guten siebten Platz in der Jugendklasse. Max Krakow erreichte in der Juniorenklasse einen hervorragenden dritten Platz.

Jens-Dieter Strehse bedankte sich in seinem Bericht bei allen Sponsoren und Helfern für die tatkräftige Unterstützung bei der Organisation und Durchführung des Heimatfestes. Das Heimatfest sei „die größte Baustelle“ der Ahrensböker Gill, so Strehse. Die Aufgaben würden immer zahlreicher und vielfältiger, sodass ernsthaft darüber nachgedacht werden müsse, wie die Durchführung des Heimatfestes weiterhin personell gestaltet werden kann, erläuterte Strehse weiter. Wichtige Projekte für die Zukunft seien neben der Organisation des Heimatfestes aber die gründliche Trockenlegung der Halle und die Umgestaltung der Toiletten zu behindertengerechten Toiletten. Abschließend richtete Jens-Dieter Strehse noch einige persönliche Worte an die Versammlung. In den 8 Jahren, in denen er sich für die Gill und die Gemeinde Ahrensbök als erster Vorsitzender des Vereins engagiert hatte, sei kein Tag ohne Gedanken an die Gill vergangen. Es sei eine aufregende und prägende Zeit voller schöner, aber auch schwieriger Momente gewesen, erinnerte sich Strehse. „Sport – Tradition – Kameradschaft“, das mache die Gill nach wie vor aus. Die Ahrensböker Gill dankt Jens-Dieter Strehse, dass er diese Werte in seiner Amtszeit gelebt und gefüllt hat. Einfach „Danke“ zu sagen, erscheint an dieser Stelle so unzureichend, aber ich nutze diese Gelegenheit, um aus der neutralen Berichterstatter-Perspektive herauszutreten und die Gedanken der Schützen auszudrücken: „Danke, Präsi!“.

Jürgen Rosenfeldt wurde an diesem Abend zum neuen ersten Vorsitzenden der Ahrensböker Gill gewählt. Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Vorstandsarbeit. 12 Jahre lang hatte Rosenfeldt sich als Schriftführer für den Verein engagiert. Neue Schriftführerin wurde Kirstin Weiß. Damit befindet sich zum ersten Mal in der Geschichte der Gill eine Frau im geschäftsführenden Vorstand. Christina Josteit wurde zur Pressewartin gewählt.

Abschließend ein Hinweis auf die nächsten Termine der Gill: am Freitag, den 26. Februar findet die Vogelschützenversammlung statt. Das Osterfeuer findet am 26. März statt und das Matjesessen findet am 29. April statt.
Jahreshauptversammlung 2016 WeißJahreshauptversammlung 2016 Strehse Jahreshauptversammlung 2016 Kirstin WeißStrehse_Rosenfeldt gruppe1 gruppe3gruppe5