Am vergangenen Freitag, dem 26. Januar, trafen sich knapp 70 Mitglieder und Gäste der Ahrensböker Gill vun 1490 e.V. zur Jahreshauptversammlung in der Schützenhalle am Langendamm.

Jürgen Rosenfeldt, der erste Vorsitzende des Vereins, begrüßte alle Schützen und Ehrengäste um 19:30 Uhr. Nach dem traditionellen Imbiss folgten die Ehrungen. Für die 10-jährige Mitgliedschaft im NDSB wurden Deik Franzen, Olaf Bitterer und Wolf-Dieter Lück geehrt. Harald Bahl, Norbert Hartwig, Tim Jalas und Uwe Stüben erhielten für 30 Jahre im NDSB die goldene Ehrennadel und eine Urkunde.

Die silberne Ehrennadel für die 25-jährige Mitgliedschaft im DSB erhielten Björn Behnke und Franz Pries. Für die 50-jährige Mitgliedschaft im DSB überreichte Uwe Stüben Heinrich Klempan eine goldene Ehrennadel und eine Urkunde. Kurt Wagner wurde für die 60-jährige Mitgliedschaft im DSB geehrt.

Für die 25-jährige Mitgliedschaft in der Ahrensböker Gill erhielten Thomas Hintz, Stephan Groepler und Dieter Schmüser silberne Vereinsnadeln. Michael Berlin und Christian Potrafky wurden für ihre 40-jährige Mitgliedschaft im Verein geehrt. Kurt Werkmeister und Bruno Mentz wurden für ihre 50-jährige Mitgliedschaft in der Gill geehrt. Hubert Lindau und Reinhard Josteit erhielten Urkunden und Präsente für 60 Jahre in der Ahrensböker Gill.

Auf die Ehrungen folgten die Jahresberichte. Hauptmann Jürgen Engel zeigte sich in seinem Bericht mit den sportlichen Leistungen des Vereins sehr zufrieden. Die Ahrensböker Sportschützin Christel Gülck konnte ihre herausragenden Leistungen aus dem Jahr 2016 noch steigern, sie wurde siebenfache Landesmeisterin und errang bei den deutschen Meisterschaften in Hannover in der Disziplin DSB Auflage zwei Meistertitel und einen dritten Platz.

Der Leiter der Ahrensböker Bogensparte, Wolf-Dieter Lück, zeigte sich ebenfalls sehr zufrieden mit den Leistungen des vergangenen Jahres. Die Ahrensböker Bogensparte, die nun seit 10 Jahren besteht, gehöre im Hinblick auf die sportlichen Leistungen des Jahres in das obere Drittel aller Bogensparten Ostholsteins, so Lück. Um den Bogenschützen erweiterte Trainingsmöglichkeiten zu bieten, werde in naher Zukunft eine neue Schießbahn von 70 Metern Länge neben dem „Donnerbüchsentempel“ eingerichtet.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt dieses Abends bestand in den Wahlen des stellvertretenden Vorsitzenden und des Kassenwarts. Michael Berlin wurde erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Sven Persson hatte bereits im Vorjahr erklärt, nicht wieder für das Amt des Kassenwarts zur Verfügung zu stehen. In seiner Ansprache bedankte er sich bei dem Vorsitzenden Jürgen Rosenfeldt und bei dem ehemaligen Vorsitzenden Jens-Dieter Strehse für die Zusammenarbeit und die positiven Erfahrungen. Mit lang anhaltendem Applaus und einem Präsent bedankte sich die Gill für die Leistungen Perssons in den vergangenen Jahren. Neuer Kassenwart wurde der seit 2009 in Ahrensbök ansässige Steuerberater und Gill-Mitglied Frank Zehreis.

Abschließend ein Hinweis auf die nächsten Termine der Gill: am Freitag, den 2. März, findet die Vogelschützenversammlung statt. Am Samstag, den 24. März, findet das „Jedermann-Schießen“ statt. Nähere Infos dazu werden in Kürze auf www.ahrensboeker-gill.de zu finden sein.