Am 2. Oktober fand in der Schützenhalle in Ahrensbök der diesjährige Wettkampf um den Deutschlandpokal der Ahrensböker Gill vun 1490 e.V. statt.

Bereits zum 28. Mal veranstaltete die Ahrensböker Gill diesen besonderen Wettkampf, der von Hans-Jürgen Hess und Wolfgang Siebuhr, inspiriert durch die Wiedervereinigung, entwickelt worden war.

Ziel dieses Wettkampfes ist es, 990 Punkte zu erreichen. Dazu wird die Summe gebildet aus dem Alter des Schützen, einem mit dem Luftgewehr geschossenen Teiler und drei Schüssen mit dem Kleinkaliber.

Vier Schützen mussten nach der ersten Auswertung ins Stechen gehen.

Im finalen Wettkampf erreichte Scheibenhauptmann Jürgen Engel den dritten Platz. Christina Josteit durfte sich über den zweiten Platz freuen. Gewinner des Deutschlandpokals wurde Oliver Fischer.