Umschwung in der Ahrensböker Gill


„Veränderung ist das Gesetz des Lebens. Diejenigen, die nur auf die Vergangenheit oder Gegenwart blicken, werden die Zukunft verpassen.“, so läutete Björn Behnke die Jahreshauptversammlung  der Ahrensböker Gill vun 1490 e.V. am 06.03.2020 ein.

Dieses Zitat wurde zum roten Faden des Abends.

Nachdem die Ehrengäste sowie Vereinsmitglieder durch Björn Behnke begrüßt wurden, überbrachte Bürgermeister Andreas Zimmermann Grußworte der Gemeinde. Er lobt die vertrauensvolle Zusammenarbeit des Vorstands und der Gemeinde sowie die Brauchtumspflege der Ahrensböker Gill und wünscht allen Beteiligten ein gutes Jahr 2020.

Nach dem traditionellen Imbiss folgte die Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung, dies war für die bevorstehende Satzungsänderung von Nöten. Leider konnte die Beschlussfähigkeit einer ordentlichen Versammlung nicht festgestellt werden. Daher schloss Kassenwart Frank Zehreis die Versammlung um 20:17 und eröffnete wenig später eine außerordentliche Mitgliederversammlung, um so die Beschlussfähigkeit sicherzustellen.

Hiernach leitete Tim Jalas durch die Ehrungen der Ahrensböker Gill.

Martin Köster konnte sich über die 20-jährige Mitgliedschaft im norddeutschen Schützenbund freuen. Gunnnar Schumacher erhielt für seine 30-jährige Mitgliedschaft die goldene Ehrennadel.

Karl-Heinz Mladeck ist bereits 25 Jahre Mitglied im deutschen Schützenbund und erhielt die silberne Ehrennadel. Auch Kai Reimer konnte sich über seine Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft freuen.

Ebenso innerhalb der Ahrensböker Gill konnte geehrt werden. Thomas Goldt, 25 Jahre Mitglied, erhält die silberne Vereinsnadel, Sven Persson, 40 Jahre Mitglied, die Goldene, für 50 Jahre Mitgliedschaft konnte Erhard Dygutsch geehrt werden.

Für eine beeindruckende Mitgliedschaft seit 1960 wurde Willi Steen für  60 Jahre Zugehörigkeit geehrt.

Über eine besondere Ehrung konnte sich Beate Körner freuen. Für ihre über 30-jährige Leitung der Luftgewehrsparte und den damit verbundenen besonderen Verdiensten um das deutsche Schützenwesen, erhielt Sie das Protektorabzeichen des deutschen Schützenbundes.

Die Ahrensböker Gill gratuliert allen Geehrten.

Weiterhin sprach der Vorstand der Ahrensböker Gill ein großes Dankeschön an Kirstin Weiß als Schriftführerin, Carsten Weiß als stellvertretenden Scheibenhauptmann und Jürgen Wilcken als KK-Spartenleiter für ihre hervorragende Arbeit sowie des Engagements aus. Zukünftig können sie Ihre Posten leider nicht weiter begleiten, werden aber immer für Rat zur Verfügung stehen.

Björn Behnke blickte zurück in das Schützenjahr 2019. Durch Veranstaltungen wie den Tag der offenen Tür (dieses Jahr am 28.03.2020 ab 14 Uhr), das Osterfeuer (dieses Jahr an 11.04.2020) und auch das traditionelle Heimatfest, konnte sich die Ahrensböker Gill positiv nach Außen präsentieren. Die bereits hier durchgeführten Änderungen verliefen erfolgreich. Hierfür galt allen Helfern und Spendern ein besonderer Dank.

Für das Jahr 2020 konnten bereits erste Ziele erreicht werden. Das Konzept des vergangenen Heimatfestes wird unter Berücksichtigung geringer Änderungen gefestigt, um eine vertrauensvolle Konstanz herzustellen. Weiterhin wird die Brauchtumspflege im Fokus stehen.

„Veränderung ist das Gesetz des Lebens. Diejenigen, die nur auf die Vergangenheit oder Gegenwart blicken, werden die Zukunft verpassen.“

Diese Veränderungen betreffen auch die Ahrensböker Gill. Bereits zum Ende des Jahres legte der erste Vorsitzende, Jürgen Rosenfeldt, sein Amt nieder, welches Björn Behnke, als zweiter Vorsitzende, weiterführte. Lange beriet sich der Vorstand bezüglich eines geeigneten Nachfolgers, zahlreiche Gespräche wurden geführt, doch lange Zeit nicht abschließend. Umso erfreulicher war es, als es zu einer Meinungsänderung des betreffenden Kandidaten kam. Noch während der Jahreshauptversammlung 2020 legte Björn Behnke seinen Posten als zweiten Vorsitzenden nieder und stelle sich für den ersten Vorsitzenden zur Wahl. Diese gewann er einstimmig und bedankte sich für den Vertrauensvorschuss der Mitglieder, bittet aber weiterhin um die Unterstützung und die Erfahrung aller. Björn Behnke freut sich auf das Miteinander sowie die aktive Gestaltung des Vereinslebens.

Neuer Schriftführer wurde Christian Potrafky. Auch er wurde einstimmig gewählt und freut sich, rückblickend auf eine lange Mitgliedschaft, dem Verein durch seine künftige Tätigkeit zurückgeben zu können, was der Verein und seine Mitglieder über so viele Jahre positiv gegeben haben.

Auch Jürgen Engel kann seinen Posten als Scheibenhauptmann nicht fortführen. Er bedankte sich bei den Mitgliedern des Vereins für die tatkräftige Unterstützung. Nachfolgerin wurde, ebenfalls einstimmig gewählt, Ellen Engel, welche dieses Amt bereits kommissarisch übernahm.

Als neuen Kassenprüfer kann sich die Ahrensböker Gill über Norbert Junge freuen. Er tritt die Nachfolge von Norbert Hartwig an.

Zur nächsten Veränderung kam es durch die notwendige Satzungsänderung. Björn Behnke stellte klar, dass es hierbei nicht zu Neuheiten kommt, sondern lediglich den Inhalt genauer zu definieren sowie neu zu ordnen. Auch dieser Veränderung stimmte die Versammlung zu.

Durch die durchgeführten Änderungen freut sich die gesamte Ahrensböker Gill auf viele neue Ideen zurückgreifen zu können.

Weiterhin freut sich die Gill auf den nächsten Termin. Am 14.03.2020 findet der traditionelle Königsball statt.

All diejenigen, die in das Vereinsleben und den Schießsport hineinblicken möchten, sind herzlich eingeladen, am 28.03.2020 ab 14 Uhr zum Jedermannsschießen in der Schützenhalle am Langendamm vorbeizuschauen.

 

Umschwung in der Ahrensböker Gill
WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com